Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Startseite
Spielplan
Stücke
Karten | Abos
Extras
Menschen
Aktuelles
Unser Haus
Service

Die Csárdásfürstin

"Dirigent Wouter Padberg trieb die Musik mit Schwung an, und ließ dennoch genug Raum für Gefühlsseligkeit und klangsinnlichen Schmelz, ohne jemals schmalzig zu werden [...] Als Sylva singt Eva Maria Amann eine anrührende, zwischen Liebessehnsucht und Nüchternheit hin und her gerissene Künstlerin" (Trierischer Volksfreund, 04.12.2017).

Nicht nur an Silvester und Neujahr erfreuen sich diverse Arien wie Die Mädis vom Chantant; Nimm, Zigeuner, deine Geige; oder Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht ungebrochener Beliebtheit. Die Heiterkeit dieser zeitlosen Operette, erstaunt umso mehr, wenn man bedenkt, dass Emmerich Kálmán das Werk mitten im Ersten Weltkrieg schrieb.

Die Csárdásfürstin ist die erfolgreiche Budapester Chansonnière Sylva Varescu, die sich mit dem Wiener Fürstensohn Edwin Lippert-Weylersheim vermählen möchte. Da diese Verbindung aber nicht standesgemäß ist, verlobt sich Edwin auf Wunsch seiner Eltern mit seiner Cousine Comtesse Anastasia (Stasi) – diese liebt jedoch Bonifaziu (Boni), einen guten Freund Edwins. Nachdem dann doch die rechten Paare zueinander finden, kommt es zunächst zu einem Riesenskandal. Da aber Fürst Leopold, der Vater Edwins, erfährt, dass seine eigene Frau Anhilte in Wahrheit auch eine ehemalige Provinzprimadonna ist, siegt am Ende die Liebe.

In einer Inszenierung von Thilo Reinhardt, nach einem Konzept von Wolfgang Dosch.

Dauer: 2 Stunden 30 Minuten inkl. einer Pause

Hinweis: Die Vorstellung am 31. Dezember findet um 18:00 Uhr statt. Auf dem gedruckten Monatsspielplan ist ein Fehler unterlaufen und eine falsche Uhrzeit wurde abgedruckt.

Fotos

13

Videos

Trailer

Leitung

Inszenierung: Thilo Reinhardt
Konzept: Wolfgang Dosch
Musikalische Leitung: Wouter Padberg
Ausstattung: Robert Schrag
Choreographie: Luiza Braz Batista
Choreographie: Paul Hess

Besetzung

Sylva Varescu: Eva Maria Amann
Edwin: Svetislav Stojanovic
Graf Boni Káncsiánu: Bonko Karadjov
Feri Bácsi: László Lukács
Leopold Maria Fürst Lippert-Weylersheim: Norman Stehr
Anhilte: Edda Petri
Komtesse Stasi, Nichte des Fürsten: Frauke Burg
Oberleutnant Eugen Rohnsdorff: Tim Olrik Stöneberg
Miksa, Angestellter im Orpheum: Sergej Snegirev

Termine

Sa  |  02. Dez 2017  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
Fr  |  08. Dez 2017  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
Sa  |  16. Dez 2017  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
Sa  |  23. Dez 2017  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
[ Tickets ]
So  |  31. Dez 2017  |  18:00 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
ausverkauft
Di  |  16. Jan 2018  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
[ Tickets ]
So  |  28. Jan 2018  |  18:00 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
[ Tickets ]
So  |  25. Febr 2018  |  16:00 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
[ Tickets ]
Do  |  29. März 2018  |  19:30 Uhr  |  Theater Trier > Großes Haus
[ Tickets ]

Sitemap